Strom kündigen beim Umzug (zum Lebenspartner) – Das musst Du beachten

In diesem Artikel erklären wir alles, was Du wissen musst, um Deinen Strom beim Umzug zu kündigen.

Du kannst Deinen alten Stromvertrag entweder an die neue Adresse mitnehmen oder den Vertrag rechtzeitig kündigen. Insbesondere wenn Du zum Beispiel zu Deinem Lebenspartner ziehst, ist es sinnvoll Deinen Stromvertrag zu kündigen. Das Gute ist, beim Umzug zum Lebenspartner ist es besonders einfach den alten Stromanbieter zu kündigen. Es steht dir nämlich ein Sonderkündigungsrecht zu. Wie Du dieses Recht nutzt, erklären wir unter anderem in diesem Artikel.

Ein Mann beim Umziehen möchte wissen wie er den Strom beim Umzug kündigt
Abb. 1: Bei einem Umzug gibt es viele Dinge zu beachten. Eins davon ist der Stromvertrag. Viele stellen sich die Frage „Wie kann ich Strom beim Umzug kündigen?“.

Inhaltsverzeichnis

  1. Bei Umzug den Stromanbieter kündigen oder mitnehmen an die neue Adresse?
  2. Stromanbieter kündigen bei Umzug – Wer macht das?
  3. Stromvertrag: Kündigungsfrist bei Umzug – Wie viel vorher muss ich kündigen?
  4. Prüfe, ob dir ein Sonderkündigungsrecht bei Umzug zusteht
  5. Wie kündige ich genau? Vorlage zum Strom kündigen bei Umzug
  6. Zusammengefasst: Strom kündigen bei Umzug zum Lebenspartner

Bei Umzug den Stromanbieter kündigen oder mitnehmen an die neue Adresse?

Du musst deinen Stromvertrag nicht immer bei einem Umzug kündigen. Bei einem Umzug hast Du bezüglich deines Stromvertrags zwei Optionen:

  • Du nimmst Deinen alten Stromvertrag mit in Dein neues Zuhause
  • Du kündigst Deinen Stromvertrag und suchst dir einen neuen Stromanbieter für Deine neue Adresse (in den meisten Fällen unsere Empfehlung)

Wenn Du zum Beispiel zu Deinem Partner ziehst, dann hat dieser wahrscheinlich schon einen Stromvertrag. Somit entfällt die Option Dein alten Stromvertag mitzunehmen und Du musst dich beim Umzug nur noch darum kümmern Deinen alten Strom zu kündigen. Wie Du das machst, erklären wir in den folgenden Absätzen.

Wenn Du noch keinen Stromanbieter für Deine neue Adresse hast, dann empfehlen wir dir den alten Vertrag nicht mitzunehmen und einen neuen Stromanbieter zu suchen. Der neue Stromanbieter ist in den meisten Fällen günstiger. Außerdem lohnt es sich beim Strom besonders auf die Nachhaltigkeit zu achten. Mit einem echten Ökostromanbieter sparst Du im Schnitt 1300 kg CO2 im Jahr. Das ist so viel wie ein Flug von Berlin nach New York und mehr, als Du durch ein Jahr vegane Ernährung einsparen würdest. Die Wahl Deines Stromanbieters kann also einen riesigen Unterschied machen. Das Gute ist, echter Ökostrom muss nicht teuer sein und im Vergleich zur Grundversorgung kannst Du sogar Geld sparen.

Mehr darüber, wie Du einen neuen Stromanbieter auswählst erfährst Du hier.

In den nächsten Absätzen erklären wir dir, wie Du Deinen alten Stromvertrag bei einem Umzug kündigst.

Wenn Du mit Deinem Stromanbieter zufrieden bist und Deinen Vertrag mitnehmen willst, musst Du dem Stromanbieter dies 4 Wochen vor Umzug mitteilen. Hierbei ist es wichtig die neue Adresse und falls schon vorhanden die neue Stromzählernummer mitzuteilen.

Stromanbieter kündigen bei Umzug – Wer macht das?

Bei einem einfachen Stromanbieterwechsel übernimmt häufig der neue Stromanbieter die Kündigung des alten Vertrags. Allerdings ist das bei einem Umzug nicht der Fall, da Du häufig von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machst. Wenn Du zu Deinem Lebenspartner einziehst und dort bereits ein Stromvertrag abgeschlossen ist, gibt es keinen neuen Stromanbieter der Deinen alten Vertrag kündigen kann. Du musst Deinen Strom bei Umzug selbst kündigen.

Ein Männchen zieht die Steckdose und hat somit den Strom gekündigt.
Abb. 2: Den Stecker ziehen musst Du selbst: Bei einem Umzug kündigst Du Deinen alten Stromvertrag und nicht der neue Anbieter, wie es sonst der Fall ist.

Das heißt bei einem Umzug musst Du Deinen alten Stromvertrag kündigen. Es gibt zwei Optionen:

  1. Dein alter Stromanbieter ist der Grundversorger. Dann hast Du eine Kündigungsfrist von 2 Wochen und kannst problemlos kündigen. In diesem Fall kann sogar ein neuer Stromanbieter die Kündigung für dich übernehmen. Wir empfehlen trotzdem den Grundversorger rechtzeitig selbst zu kündigen mit Hilfe unserer Vorlage (siehe unten).
  2. Du hast in der Vergangenheit einen Stromvertrag mit einem alternativen Stromanbieter abgeschlossen. Hier sind die Kündigungsfristen und Mindestvertragslaufzeiten unterschiedlich. In den seltensten Fällen kannst Du genau zu Deinem Umzugsdatum kündigen. Aber keine Sorge: bei einem Umzug kannst Du meistens von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Insbesondere wenn Du zu Deinem Lebenspartner ziehst, kannst Du ein Sonderkündigungsrecht nutzen.

Stromvertrag: Kündigungsfrist bei Umzug – Wie viel vorher muss ich kündigen?

Gesetzlich gibt es bei einem Umzug nicht automatisch ein Sonderkündigungsrecht. Das heißt es gelten erstmal die Standard-Kündigungsfristen. Allerdings sind viele Anbieter bei einem Umzug kulant und es gibt Ausnahmen, in denen Dein alter Anbieter dir ein Sonderkündigungsrecht anbieten muss (zum Beispiel bei einem Umzug zum Lebenspartner). Im nächsten Abschnitt mehr zu den Sonderkündigungsrechten.

Wenn Du bei dem Grundversorger bist (z.B., weil Du Dich noch nie um einen neuen Stromanbieter gekümmert hast), dann hast Du eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. Kündige also spätestens 2 Wochen vor Deinem Auszug Deinen Stromvertrag. Mit der Vorlage (siehe unten) ist das in 3 Minuten getan. Dann kannst Du entweder den bestehenden Stromvertrag an Deiner neuen Adresse problemlos nutzen oder Du suchst dir einen neuen, günstigeren und vor allem nachhaltigen Stromanbieter aus.

Wenn Du nicht in der Grundversorgung bist, weil Du schon einmal zu einem alternativen Stromanbieter gewechselt bist, musst Du dich in den entsprechenden AGBs informieren, welche Kündigungsfristen und Mindestlaufzeiten für dich gelten. In den meisten Fällen ist die Standard-Kündigungsfrist deutlich länger als zwei Wochen. Deshalb suche in den AGBs auch nach dem Stichwort „Umzug“. Außerdem gibt es viele Fälle, in denen Du ein Sonderkündigungsrecht für Strom bei einem Umzug hast. Diese werden im nächsten Abschnitt erklärt.

Im besten Fall kündigst Du Deinen alten Vertrag so früh wie möglich. Deine Sonderkündigung muss mindestens 2 Wochen vor Deinem Umzug beim Stromanbieter eingehen, damit Du sicher bis zum Umzugsdatum aus Deinem Vertrag kommst.

Prüfe, ob dir ein Sonderkündigungsrecht bei Umzug zusteht

Wenn Du nicht in der Grundversorgung bist, ist es sinnvoll von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Der alte Stromanbieter ist nicht gesetzlich verpflichtet dir ein Sonderkündigungsrecht zu genehmigen. Viele Stromanbieter sind beim Umzug aber kulant und bieten dir kurze Kündigungsfristen an. Die Konditionen dazu findest Du in den AGBs unter dem Stichwort „Umzug“.

In zwei Fällen ist es gesetzlich geregelt, dass dir Dein alter Stromanbieter ein Sonderkündigungsrecht gewährt:

  1. Dein Stromanbieter kann dich an Deiner neuen Adresse nicht beliefern. Nicht alle Stromanbieter liefern Strom an jede Postleitzahl in Deutschland. Es kann also sein, dass Dein alter Stromanbieter gar keine Verträge an Deiner neuen Adresse anbietet. Dann hast Du ein Sonderkündigungsrecht. Diese Regel tritt auch ein, wenn bereits ein Stromvertrag an Deiner neuen Adresse abgeschlossen ist (z.B., weil Du zu Deinem Lebenspartner ziehst). Denn nach deutschem Recht ist nur ein Stromvertrag pro Belieferungsstelle möglich.
  2. Dein alter Stromanbieter verlangt an Deiner neuen Adresse mehr Geld. Ein Stromanbieter hat häufig verschiedene Preise an unterschiedlichen Postleitzahlen. Wenn Du beim Umzug in eine „teure“ Postleitzahl ziehst und Dein Stromanbieter deshalb die Preise erhöht, hast Du ein Sonderkündigungsrecht. Wichtig ist hierbei, dass Du dich bei Deiner Kündigung auf die „Preiserhöhung“ beziehst und nicht nur auf den Umzug.

Die Kündigung sollte spätestens zwei Wochen vor Deinem Umzug beim Stromanbieter ankommen. So stellst Du sicher, dass Du rechtzeitig aus Deinem Vertrag rauskommst.

Bei der Formulierung der Sonderkündigung ist es wichtig, dass Du den Grund der Sonderkündigung angibst. Im nächsten Abschnitt erklären wir die Formalitäten der Kündigung und haben eine Vorlage bereitgestellt, mit der Du in 3 Minuten Deinen alten Stromvertrag kündigen kannst.  

Wie kündige ich genau? Vorlage zum Strom kündigen bei Umzug

Deine Kündigung kannst Du als Email formulieren oder in den meisten Fällen auch direkt im Kundenportal eingeben. Wichtig ist dass Deine Kündigung die folgenden Daten enthält:

  • Deinen Namen
  • Deine Lieferadresse und Deine Vertragsadresse
  • Deine neue Anschrift
  • Dein Umzugsdatum
  • Den Kündigungsgrund (Umzug gemäß den AGBs, Preiserhöhung in Folge eines Umzugs im Rahmen des Sonderkündigungsrechts)

Den Zählerstand musst Du bei der Kündigung nicht angeben. Wichtig ist es aber den Zählerstand am Tag des Auszugs festzuhalten.

Hier eine Beispiel-E-Mail die Du als Vorlage nutzen kannst:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den folgenden Stromvertrag fristgerecht zum [Dein Umzugsdatum], aufgrund meines Umzugs am [Dein Umzugsdatum].

Kundennummer: [Deine Nummer]

Lieferadresse: [Deine Lieferadresse]

Vertragsadresse: [falls abweichend zur Lieferadresse]

Meine neue Adresse lautet: [Deine neue Adresse].
Bitte senden Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung innerhalb von 14 Tagen zu. Nennen Sie mir bitte auch das Vertragsende.

Mit freundlichen Grüßen

[Dein Name]“

Falls an Deiner neuen Adresse schon ein Stromvertrag besteht (z.B., weil Du zu Deinem Lebenspartner ziehst) füge folgenden Satz hinzu:

  • „Aufgrund eines bestehenden Vertrages an meiner neuen Adresse, machen ich von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch.“

Falls die AGBs des alten Anbieters kein Sonderkündigungsrecht für einen Umzug vorsehen und Dein alter Anbieter dich an der neuen Adresse beliefern kann, aber nur mit einer Preiserhöhung, füge den Satz hinzu:

  • „Aufgrund einer Preiserhöhung in Folge eines Umzugs, mache ich von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch.“

Zusammengefasst: Strom kündigen bei Umzug zum Lebenspartner

Wenn Du zu Deinem Lebenspartner einziehst, ist das Kündigen von Deinem alten Stromvertrag einfach. Du bist entweder in der Grundversorgung und hast eine 2-wöchige Kündigungsfrist oder Du bist bei einem alternative Stromanbieter und kannst von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. In beiden Fällen solltest Du spätestens zwei Wochen vor Deinen Umzug die Kündigung einreichen. Für die Kündigung reicht eine einfache E-Mail (siehe oben).

Auch wenn Dein Lebenspartner schon einen Stromvertrag hast, kann es sinnvoll sein über einen Stromanbieterwechsel nachzudenken. Ein neuer Stromanbieter ist in den meisten Fällen günstiger. Außerdem lohnt es sich beim Strom besonders auf die Nachhaltigkeit zu achten. Mit einem echten Ökostromanbieter sparst Du im Schnitt 1300 kg CO2 im Jahr. Das ist so viel wie ein Flug von Berlin nach New York und mehr, als Du durch ein Jahr vegane Ernährung einsparst. Die Wahl Deines Stromanbieters kann also einen riesigen Unterschied machen. Das Gute ist echter Ökostrom muss nicht teurer sein und im Vergleich zur Grundversorgung kannst Du sogar Geld sparen. Mit shiftee bieten wir eine einfach Vergleichswebseite bei der ausschließlich echte Ökostromanbieter zu finden sind. Der Wechsel dauert 7 Minuten.

Mehr darüber, wie Du einen neuen Stromanbieter auswählst erfährst Du hier.

Echten Ökostrom finden für Deine neues Zuhause

Für viele steht nach der Kündigung des alten Vertrages die Auswahl eines neuen Stromanbieters an. Hierbei ist es besonders sinnvoll auf die Nachhaltigkeit zu achten. Mit einem echten Ökostromanbieter sparst Du im Schnitt 1300 kg CO2 im Jahr. Das ist so viel wie ein Flug von Berlin nach New York und mehr, als Du durch ein Jahr vegane Ernährung einsparen würdest. Die Wahl Deines Stromanbieters kann also einen riesigen Unterschied machen. Das Gute ist, echter Ökostrom muss nicht teurer sein und im Vergleich zur Grundversorgung kannst Du sogar Geld sparen. Mit shiftee bieten wir eine einfach Vergleichswebseite bei der ausschließlich echte Ökostromanbieter zu finden sind. Denn Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom. Der Wechsel dauert 7 Minuten.

Vergleich von Ökostrom
Abb. 3: Nicht jeder Ökostrom trägt wirklich zur Energiewende bei. Wenn Du mit Deinem Stromanbieter einen Unterschied machen möchtest, musst Du genau drauf achten welchen Ökostromanbieter Du wählst.

Mehr darüber, wie Du einen neuen Stromanbieter auswählst und der Wechsel abläuft erfährst Du hier.